improvisierte Film-Collage
von und mit: Robert Bosshard

Mi 22. 09. | 20 Uhr | Endstation Kino

Do 07. 10. | 20 Uhr | Kino Babylon


Jeweils unter Mitwirkung von
Tom Briele & Peter Simon

»Der Pott filmt, z.B. Robert Bosshard«

In Zusammenarbeit mit der Künstlergruppe »Lichtkontrolle« (Tom Briele, Peter Simon und Robert Bosshard) wird im ersten Teil des Abends live ein von Mal zu Mal neu realisierter Abenteuerfilm aus dem Material der sehr subjektiv gehaltenen Filme des Agentenkollektivs vorgeführt. Eine je aktuell, zu einer quasi autobiographischen Story improvisierend, zusammengebaute Werkschau Bosshards mit Briele (der an der Realisierung der meisten Agentenfilme beteiligt war), als dem die Bilder führenden »Kameramann« am Beamer, und Simon, als dem die O-Töne zu einem geschlossenen Sound integrierenden »Tonmann« am Mischpult. Einmalig – also live – wird so ein Film produziert, ein aktuelles Genre kreiert.

Im zweiten Teil des Abends wird der Film Ben Ruhr von Robert Bosshard und Heinrich Pachl gezeigt. Dieser wurde 1988 zu Beginn der Internationalen Bauausstellung Emscherpark (IBA) vom WDR produziert und bewährt sich 20 Jahre danach ganz eigenartig in der Aktualität.

Sollten nach der anschließenden Diskussion noch Besucher im Raum sein, könnte zum Abschluss der Veranstaltung der kurze Animationsfilm von Bosshard Zwanzigzehn (Schnitt: Briele, Ton: Simon) gezeigt werden.
(Robert Bosshard)