BRD 1982
Autoren: Christoph Hübner & Gabriele Voss
82 Min

Mo 19. 04. | 20.30 Uhr | Filmforum
Moderation:
Michael Girke
(Autor & Filmkritiker)

Inmitten von Deutschland

Bottrop-Ebel, eine kleine Bergarbeitersiedlung im nördlichen Ruhrgebiet. Um die Jahrhundertwende auf der grünen Wiese errichtet, um Arbeiter an die benachbarten Prosper-Zechen zu binden. Heute eine Insel eingeschlossen von Industrie, Halden und Verkehr. "Ebel, Du Insel der Träume...", heißt es in einem Lied.

Drei Jahre aus dem Leben dieser "alten Kolonie". Gleichbleibend die Arbeit. Unter Tage und über Tage. Alljährlich wiederkehrend das Pfarrfest der katholischen Kirche. Die örtliche Gewerkschaft ehrt ihre Jubilare, Bürgerversammlungen werden abgehalten, Tauben geschickt, am Volkstrauertag wird der unrühmlichen deutschen Vergangenheit gedacht.

Auf den ersten Blick ein Idyll wird allmählich auch die Bedrohung spürbar: immer enger eingekreist von der Industrie, die Luft belastet wie sonst kaum im Ruhrgebiet, immer mehr Geschäfte schließen. Im Stadtentwicklungsplan wird Ebel als Ortsteil "ohne Entwicklung" eingestuft. Ein Stadtteil der Vergangenheit? Die Bürger von Ebel sehen das anders.

Eine Alltagschronik aus dem Ruhrgebiet: Leben, Arbeiten, Geschichte - inmitten von Deutschland.
(aus „100 Dokumentarfilme zum Ruhrgebiet 1963 – 2004“, dfi - Dokumentarfilminitiative im Fimbüro NW)