D 1964
R: Reinald Schnell, Peter Nestler
M: Dieter Süverkrüp
14 Min.

Mi 17. 03. | 20.30 Uhr | Filmforum

So 26. 09. | 17 Uhr | Rio Filmtheater

im Rahmen von:
»Blicke aufs Alltägliche«
Kurzfilmprogramm

Moderation:
Paul Hofmann
(Kinemathekim Ruhrgebiet)

Mülheim (Ruhr)

Der Film MÜLHEIM (RUHR) ist das Porträt einer Stadt und ihrer Bewohner. Peter Nestler und Reinald Schnell montierten das Material gemäß gesellschaftlicher und zeitlicher Gegensätze und lassen sie damit sichtbar werden: alte und neue Fassaden, Villen und Werktore, einzelne Menschen vor Zechensiedlungen, Gesichter in einer Kneipenrunde.

"Ein Film über eine Stadt? Eher ein Städtebild, wie man noch kaum eines gesehen hat im deutschen Film (...), also kein Fremdenverkehrsfilm, auch keine 'sozialkritische', sich mokierende Reportage."
(Rainer Gansera, aus „100 Dokumentarfilme zum Ruhrgebiet 1963 – 2004“,
dfi - Dokumentarfilminitiative im Fimbüro NW)