»Der Pott filmt,
z.B. Robert Bosshard«

improvisierte Film-Collage

Mi 22. 09. | 20 Uhr | Endstation Kino

Do 07. 10. | 20 Uhr | Kino Babylon


Jeweils unter Mitwirkung von
Tom Briele & Peter Simon

Robert Bosshard

(Oberhausen) wird 1939 in Amriswil, Schweiz geboren. Ab 1967 studiert er an der Ruhr-Universität Bochum. Anschließend arbeitet er als Stadtplaner und Soziotherapeut. Parallel ist er für den WDR und Radio Bremen tätig, wo er u. a. die Fernsehserie Familie in der Krise realisiert. Er ist Mitbegründer der »Ateliergemeinschaft Streichquartett«. Außerdem bildet er über 20 Jahre zusammen mit dem verstorbenen Friedhelm Schrooten das »Agentenkollektiv«, das zu Medien Literatur, Film und Performance assoziiert. Bosshard arbeitet(e) zudem solo als Maler, Schriftsteller und Filmemacher.

Werke (Auswahl):
Duisburg knapp verfilmt,
Auf der Rampe,
Ben Ruhr (1988 mit Heinrich Pachl).