Kaskara
BRD 1974
R + S: Dore O.
T+ M: Anthony Moore.
Mit: Werner Nekes, Rona Nekes, Gruppe der Mülheimer Laienspieler
20 Min.

Frozen Flashes
BRD 1976
R + S: Dore O.
K: Dore O., Werner Nekes.
Mit: Ingrid Kamowski, Christoph Heller
30 Min.

Blindman’s Ball
BRD 1988
R + S: Dore O.
K: Dore O., Serge Roman.
M: Anthony Moore, Dore O.
Mit: Geeske Hof-Helmers, Rüdiger Kuhlbrodt
35 Min.

Mi 21. 04. | 19 Uhr (neue Uhrzeit!) | Endstation Kino



Blindman’s Ball
(siehe oben)

Xoanon
D 1994
R+B+ S: Dore O.
K: Serge Roman, Dore O.
M: Peter Eisold
Mit: Afrane Adje Twumm, Ricardo Mosquera
11 Min.

Candida
D 1991
R+B+ S: Dore O.
K: Dore O., Serge Roman, Werner Nekes.
M: Anthony Moore, Suppi Huhn, Dore O.
Mit: Jara Bernardes, Cicero Bernardes, Geeske Hof-Helmers
45 Min.

So 25. 04. | 17.30 Uhr | Rio Filmtheater




Dore O.

(Mülheim/Ruhr) wird 1946 in Mülheim geboren. Sie studiert an der Fachhochschule Krefeld Design, sowie in Hamburg und Perugia Malerei. Seit 1967 ist die Mitbegründerin der »Hamburger Filmmacher Cooperative« neben Malerin und Fotografin auch Macherin experimenteller Filme. Retrospektiven ihrer Werke werden in zahlreichen Museen und Kinematheken gezeigt.

Filme (Auswahl):
Beuys (1981 mit Werner Nekes),
Der Stern des Méliès (1982),
Enzyklop (1985),
Thermoment (1998),
Eye-step (2000).

www.doreo.de