Phoenix.de
D 2001
Regie: Marcus Greulich, Michael Ringelsiep.
Produktion: FH Dortmund
36 Min.

im Rahmen des Programms »Der Stau, die Arbeit und das Vergnügen« zusammen mit Da Zwischen sind wir von Frank Wierke und Ab in Kanal von Daniel Hein.

Do 11. 03. | 20 Uhr | Kino Babylon

Mo 25. 10. | 20 Uhr| Rio Filmtheater


Moderation jeweils:
Gabi Hinderberger
(Festivalleiterin blicke · filmfestival des ruhrgebiets)

Marcus Greulich

(Herdecke) wird 1966 in Hörder geboren und wächst in Herdecke auf. Nach unterbrochener schulischer Laufbahn macht er eine Ausbildung zum Zimmermann. Mit bestandenem Fachabitur beginnt er ein Bauingenieur-Studium in Bochum, das er nicht abschließt. Ab 1993 studiert er Film, Fernsehen und Leitbildung zum Kameramann an der Fachhochschule Dortmund. Parallel sammelt er erste praktische Erfahrungen in der Filmbranche.

Nach seinem Abschluss im Jahre 2001 arbeitet Marcus Greulich selbständig für die Film- und Fernsehwelt. Neben Imagefilmen, Produkt- und Werbetrailern hat Marcus Greulich Musikvideos sowie mehrere Dokumentar- und Kurzfilme gedreht.

Filme (Auswahl):
Reservate der Sehnsucht (1998),
Im Lauf der Zeit (1999),
Das ham wir uns verdient (2003),
Ende im Gelände (2004),
Gedächtnis auf Glas (2009).

www.neueruhrfilm.de